Nachhaltige Socken von Cheerio

Cheerio Socken Pressefoto
David
David

Autor von MyGreenJourney

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Twittern
Share on email
Mailen
Share on whatsapp
Teilen

Joko Winterscheidt kündigte vor einigen Tagen ein neues Unternehmen mit Namen Cheerio über Social Media an. Dahinter steckt die Idee der nachhaltigen Produktion von Socken. Das habe ich mir etwas genauer angeschaut und die Ergebnisse teile ich hier mit dir.

Wer steckt hinter Cheerio?

Laut Gründerszene ist Joko über seine Beteiligungsfirma 8Ventures mit insgesamt 36 Prozent am Unternehmen beteiligt. Ein weiterer Geschäftspartner ist Tarek Müller von About You. Der Online Shop ist entsprechend exklusiver Online-Vertriebspartner der Socken. Mit Thomas Moissl ist außerdem ein erfahrener Textil-Unternehmer mit an Board. Geschäftsführerin ist Eva Maskow, Gründerin der Münchner Firma Too Hot To Hide

Was ist das Ziel von Cheerio?

Das Ziel von Cheerio ist, ihre Socken „komplett ohne ökologischen Fußabdruck“ zu produzieren. Das bedeutet konkret, man möchte echte Klimaneutralität herstellen bei der keine Aktivität von den Rohstoffen bis zum Vertrieb einen Effekt auf das Klimasystem hat. Dies ist zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht möglich und wird so auch transparent vom Unternehmen kommuniziert. 

Wie soll das Ziel erreicht werden?

Erreichen möchte man das mit vielen, kleinen und vor allem transparenten Schritten. Ein Schritt ist der Austausch des Kunststoffes Polyamid durch recyceltes Garn, durch das Co2 Einsparungen gewährleistet werden können. Ein weiterer Schritt in diese Richtung soll ein Aufforstungsprojekt in Mecklenburg-Vorpommern bringen. Dort soll anstelle einer Monokultur-Fläche ein stabiler und gesunder Mischwald entstehen. Der „Cheerio Forst“. Das hat den Vorteil, dass der Wald weniger anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels oder parasitären Befall ist. Die Socken werden in der Türkei aus Bio-Baumwolle hergestellt, mit Recycling-Papier verpackt und auf zusätzliches Plastik wird verzichtet. In den kommenden Jahren möchte man weiter an optimierten Prozessen, effizienterer Logistik und einer geschlossenen Kreislaufwirtschaft arbeiten. Es ist noch ein langer Weg zu gehen.

Fazit

Joko_Wald_Shoot_0726-scaled
Mit Tarek Müller von About You* und Joko Winterscheidt stecken zwei extrem versierte Marketing- und Kommunikationsexperten hinter Cheerio. Entsprechend professionell erscheint auch der Auftritt der Marke und dessen Mission. Aber Fakt ist, dass es viele andere Socken Produzenten gibt, die mit Bio Baumwolle arbeiten und versuchen nachhaltiger zu werden. Der große Wow-Effekt blieb bei mir demnach aus.
 
Der Kunde muss Cheerio einen gewissen Vertrauensvorschuss geben. Denn wann und ob das Unternehmen Socken produzieren wird, die ohne ökologischen Fußabdruck daher kommen, das steht in den Sternen.
Extrem positiv finde ich aber die Transparenz. Man spricht offen und ehrlich die aktuellen Probleme und Schwierigkeiten an. Und man gibt zu, dass es ein langer Weg sein wird echte Klimaneutralität herzustellen. Das schafft Vertrauen. Auch, dass man sich nicht auf Ausgleichszertifikate fokussiert, die oft intransparent und fragwürdig sind, spricht für Cheerio.
 
Wenn deine Socken also bereits ein paar Löcher haben und ersetzt werden müssen, ist der Kauf der Cheerio Socken sicherlich nicht die schlechteste Lösung. Vor allem, und das finde ich wirklich klasse, haben die Socken eine Garantie von 2 Jahren. Sollten sie vorher kaputt gehen, werden sie dir ersetzt. Das Unternehmen fördert also aktiv Langlebigkeit ihrer Produkte, was wiederum zu weniger Konsum führt. Und weniger Konsum ist bekanntlich das Nachhaltigste was du tun kannst. Zum Schluss sei noch gesagt, dass mir die Styles sehr gut gefallen und die Preise sind auch fair kalkuliert.
 
Was denkst du über Cheerio? Schreib es gerne in die Kommentare.

Foto Credits: Cheerio

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Artikel

Über den Autor

Schön, dass du den Weg hierher gefunden hast. Ich bin David und schreibe hier über meine Erfahrungen, Erfolge aber auch Misserfolge, die ich auf meinem Weg zu einem ökologischeren Leben gesammelt habe und noch sammeln werde. Der Weg ist das Ziel und ich freue mich wenn du dabei bist. Lass gerne einen Kommentar da.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Afilliate-Links. Kauft ihr ein Produkt über einen dieser Links, erhalte ich eine kleine Provision. Das hat absolut keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung und ich empfehle nur Produkte / Anbieter wenn ich dahinter stehe. Für euch hat es ebenfalls keine negativen Auswirkungen und Kosten. Aber du unterstützt mich dabei, dieses Projekt umsetzen zu können. Dafür ein herzliches Dankeschön! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mein RSS Feed
Mein Hosting Partner*